Wie ich einmal einen Kurzfilm fast gesehen hätte

Der Kurzfilm Fair Trade von Michael Dreher, den ein Freund einer Freundin geschnitten hat, ist für den Schnittpreis des Fachmagazins „Schnitt“ nominiert. Auch andere Preise soll er bereits erhalten haben. Natürlich wollte ich wissen, was der Freund der Freundin so schneidet. R., die Freundin, auch. Darum wollten wir den Film heute um 22:00 im Filmuseeum am St.-Jakobs-Platz ansehen. Ich kam fast pünktlich, R. hingegen gar nicht. Das hätte ich auch machen sollen, denn die Vorstellung war ausverkauft.

3 Antworten auf „Wie ich einmal einen Kurzfilm fast gesehen hätte“

  1. und er gewann! bravo bravissimo! ich bin sehr sehr sehr glücklich für ihn. ein begnateter mensch, in der fucking tat. ich werde nachhacken, ob der film demnächst wieder ausgestrahlt wird, für die, die zu spät oder garnicht kamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.