Neulich auf dem Reichtagsklo

A: Manchmal finde ich diese riesigen Managergehälter ja schon übertrieben.

B: Ja, wirklich. Die stümpern da rum und bekommen Millionen dafür.

A: Die Unternehmen können es sich eben leisten.

B: Und wem haben sie das zu verdanken?

A: Na uns!

B: Und was haben wir davon?

A: Also ich habe gerade zwei Millionen, äh … Nichts haben wir davon. Wir sind immer die Dummen.

B: Nur zwei Millionen? Das ist bitter. Aber so kann es doch nicht weitergehen. Wir stehen für Gerechtigkeit mit unserer Partei. Da müssen wir langsam wirklich mal was unternehmen.

A: Da hast Du recht. Wenn ich an all die armen Hinterbänkler denke, wird mir ganz anders. C soll neulich schon in der Bahn zweiter Klasse gefahren sein.

B: Schlimm! Demnächst muß man sich vielleicht auch noch zum Fahrer mit ins Auto setzen, das der an den Zielort transportiert.

A: Soweit kommt’s noch! Lass uns lieber die Däten erhöhen.

B: Werden da nicht die Deppen sauer, die seit Dekaden Nullrunden über sich ergehen lassen müssen?

A: Bestimmt. Aber was wollen die schon machen?

B: Hihi, die Linke wählen, vielleicht?

A: Hahaha, oder gleich die NPD.

B: Wer war das gleich nochmal?

A: Egal, die kriegen dann auch mehr. Hehehe!

B: Sagen wir so zweieinhalb Prozent?

A: Das ist so eine krumme Zahl. Machen wir lieber gleich drei.

B: Puh, Du bist echt hart im Verhandeln. Also gut. Aber, vier ist mein letztes Wort.

A: Das ist mir nicht machbar! Fünf Prozent, oder es gibt gar nichts.

B: Bitte, wir wollen doch vernünftig bleiben und können sicher einen Kompromiss …

A: Sechs also?

B: Deal!

Es folgt einträchtiges Rauschen zweier Toilettenspuelungen.

2 Antworten auf „Neulich auf dem Reichtagsklo“

  1. wobei ich doch allen ernstes letztens einen haufen grüner & linker abgeordneter in der zweiten klasse der bahn gesehen habe, und das obwohl sie ja mit bahncard100 1.klasse bedacht werden, völlig kostenlos, von unserer geliebten und selbstlosen (und bald privatisierten, mit dem segen der parlamentarier, aber das hat damit ja nichts zu tun, nein) bahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.