Neuer Award!

Der Fellow Passenger verleiht ab sofort den feuerverzinkten PR-Sargnagel für Wirtschaftsunternehmen und Vereine, die ihre Glaubwürdigkeit verschenken, weil sie keine Kritik ertragen können

Der erste PR-Sargnagel geht an Transparency Internatonal Deutschland e. V. für seine Verdienste am Verlust der eigenen Glaubwürdigkeit und der vermeintlich sicherern Überzeugung, daß man jemanden der seine Meinung in diesem Blogdings schreibt, en passant abservieren kann.

Für die nächst Runde nehmen wir gerne Nominierungen entgegen.

10 Antworten auf „Neuer Award!“

  1. jaha, the nine-inch-nail award, zu enlish. (es muss ja auch international kompatibel sein!)

    bravisssssimo, jolly mister fucking good!

    wie wäre mit dem ex-bundeskanzler, der jetzt mit dem putin in der banja schwitzt? sowohl für die vorversorgung seines beruflichen werdegangs, als auch die eher pr-fanfarösen sprüchen bezüglich irakkrieges während des wahlkampfes. ist zwar nicht aktuell aber nicht weniger disaströs.

  2. sehr verehrter herr christoph,

    ich weiss nicht, was an herrn schröder ihnen misfällt. der verlust der glaubwürdigkeit, von der jolly mister good spricht, hat just diese öfters, wie jeder politiker (berufsrisiko) bravorös hinter sich.

    bitte um erleuterung.
    k. von transperency

  3. Lieber Herr Kubelick,

    „PR-Sargnagel für Wirtschaftsunternehmen und Vereine, die ihre Glaubwürdigkeit verschenken, weil sie keine Kritik ertragen können“ – Wenn wir Schröder als Wirtschaftsunternehmen sehen, so habe ich es der Unternehmensführung immer geglaubt, dass sie ein Putin-Fan ist.

    Liebe Grüße,
    Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.