Die zweite Verhandlung

Über die jüngste Verhandlung wurde freundlicherweise bereits in den Memoiren des Josh K. Phisher, im MonacoBlog, im srbBLOG und auch von C.J. in den Kommentaren zu unserem letzten Beitrag erste Impressionen vermittelt. Über den Ausgang berichten wir nach Zugang des Urteils. Denn bis dahin steht offizell ja noch nicht fest, ob es des Verfügungsklägers oder unser 11. September wird. Das ist nämlich der Tag der Urteilsverkündung.

Der eigens vom Antragsteller zur Verhandlung mitgebrachte Paragraph sorgte für einige Verwirrung, weil das überreichte Dokument mitten im Satz begann. Nach einem Textvergleich zwischen den einzelnen Ausfertigungen, konnte Herr R. die Situation aufklären: Es drehe sich nur um den Artikel 5, Absatz 2 des Grundgesetzes, der in der Tat vollständig wiedergegeben war.

Anläßlich unserer Anregung (PDF, 563 KB) zu einer Untersuchung der Prozessfähigkeit des Antragstellers, stellte das Gericht die Frage, ob derzeit ein Betreuungsverfahren laufe. Der Verfügungskläger antwortete, „Nicht daß ich wüßte“. Der Frage ob er sich bereits früher in Betreuung befand entgegnete er, er wolle sich öffentlich nicht dazu äußern.

Sehr häufig reagierte der Vorsitzende auf Antworten des Verfügungsklägers mit den Worten, „Na ja.“ Dazu kam immer eine knappe Auf- und Abbewegung der Hand.

Interessant fanden wir die Antwort auf die Frage, ob der Kläger sich empfehlungsgemäß an einen Rechtsanwalt gewendet hätte. Die nämlich lautete, er habe sich von einem der „Schlichter“ beraten lassen, der im 8. Semester Jura studiere. Wollen wir dem Betreffenden wünschen, daß ihm dies nicht zum Nachteil gereichen möge.

Glücklicherweise hat das Gericht davon abgesehen, meine sofortige Verhaftung anzuordnen. Als kleinen Ausgleich besuchten wir dafür im Anschluß das Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, das heute zum Glück nur noch eine Gedenkstätte ist. Ein wirklich gruseliger Ort, in dem sogar noch der Orignalgeruch des Sozialismus erhalten ist. Der Heimweg gestaltete sich dafür wieder mehr nach guter Kapitalistenart. Weil Golf in der Autovermietung gerade aus war, mussten wir zum selben Preis bedauerlicherweise mit einem 5er BMW fahren. Klimaanlage, Schiebedach, Fernsehen, Kilometerstand: 16, elektrisch in allen Himmelsrichtungen verstellbare Ledersitze, usw. Sie können sich die Strapazen ja sicher vorstellen. Zudem ging der Tempomat nur bis 200 km/h und es gab keinen Getränkehalter. Fahren musste man auch noch selbst, was verständlicherweise niemand wollte.

13 Antworten auf „Die zweite Verhandlung“

  1. liegt schon per Fax Ihren Anwalt vor und den Gericht unterschrieben :
    Torsten ******** Berlin , den 06.09.2006
    12*** Berlin
    Marzahner Promenade **
    Telefon 0179/**********

    Sehr geehrter Richter ****** !
    Aktenzeichen 3 C 254/06
    Ergänzungen :

    Das Schreiben von den Rechtsanwalt Nikolaus Klein von Wiesenberg dient reinweg dazu um das die gesammten Blogger weitere unwahre , gar üble Nachreden über mich verbreiten können .
    Desweiteren dient meine andere Domaine http://www.agbloggershausen.de – im Orginal Ausdruck als Anlage bei gefügt dazu um mal entlich etwas Ruhe rein zu bringen , was immerhin ca 4 Wochen zum großen Teil gelungen ist und wie gesagt eine Seite ist schon von den üblen Nachreden frei . Die Verlinkungen dort drauf sind sortiert um andere seines Gleichen außergerichtlich die unwahren Tatsachen , Beleidigungen , üblen Nachreden außergerichtlich zu löschen dursch Besucher , was sich in dessen Statistiken wiederspiegelt und das die 3 Schlichter wissen wen sie alles anschreiben können .
    Ich bitte Sie daher meinen Antrag zu folgen , damit alles mal ein Ende mit den unwahren Tatsachen , üblen Nachreden und Beleidigungen hat .
    Für ewentuelle Schlichteranfragen können Sie gerne
    Harm ****** , Braunschweiger Str. * ;45 ************* anfragen . Dieser erlaubte mir seine Adresse Ihnen zu übermitteln ( als Anlage eingefügt ) .
    Als weitere Anlage fürge ich ein das “ Bloggershausen “ mit Vorurteilen bloß berichtet .

    Mit freundlichen Grüßen Torsten R. [Nachname gekürzt. d. Red.]

  2. tja, damit hat torsten unter anderem zugegeben das es unerlaubte rechtsberatung gegeben hat von einem seiner berater/schlichter. kommt doch richtig gut. wenn der richter darauf anspringt, dann kann sich jemand gratulieren während er seine sachen pakt an der uni.

    zum rest, warten wir aufs urteil und vor allem auf die begründung deselbigen.

  3. Zum Teil, verehrter Herr oder verehrte Frau Gullter. Vielleicht auch gar nicht. Die Autovermietung war eine andere und die Modellbezeichnung habe ich nicht wirklich zur Kenntnis genommen. Wahrscheinlich aber eher 530d als 525i, weil man d tanken mußte und nicht, ähm, i. Ganz knapp 1,6 t Leergewicht und ebenso knapp 3 l Hubraum habe ich mir gemerkt.

    Na deswegen wird der gute Mann doch sicher nicht gleich exkommuniziert exmatrikuliert, bester Herr Christian, oder?

  4. Wie ich schon sagte, hoffentlich findet das Schauermärchen CT ein gutes Ende – es hat ja lange genug für Zornesfalten auf der Stirn gesorgt und so manchen (mich eingeschlossen) zu unüberlegten Äusserungen verleitet!
    Ich drücke aud jeden Fall feste die Daumen!

  5. Mensch, wenn man das so hört, erschreckend, was du durchmachen musstest… einen 5er BMW wie kann man dir nur solche Qualen zumuten 😉

    Wir warten auf den 11.09… ein sehr historisches Datum, welches da gewählt wurde.

  6. Dann geht es also bald schon für Sie in den Untergrund, Herr Fellow Passenger – meine Anteilnahme ist Ihnen aber sicher, so unter verfolgten Künstlern muss es Solidarität geben.

    Ehm, und mit „Betreuung“ ist wirklich Betreuung gemeint?

    Autsch!

  7. @ fellow passenger

    doch, sollte er der unerlaubten rechtberatung für schuldig befunden werden droht ihm der ausschluß aus der uni und er kann sein jurastudium sehr wahrscheinlich an den nagel hängen. und sollte er torsten auch nur eine beratung gegeben haben ist das ein verstoß gegen das rechtsberatungsgesetz. aber immerhin kann es sein das der richter nicht darauf anspringt und die sache auf sich beruhen läßt.

Schreibe einen Kommentar zu Kittyluka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.