Die richtige Reihenfolge

Wie es hißet knan man enein Txet onhe wrteeeis lnese. wnen nur der der ertse und der ltetze Btsabhuce jeeds Wrots an der rgeiithcn Slltee stnhee. Bei allen aeerndn Besctuhban ist es eagl an weeclhr Sletle sie scih bnfeiedn.

Eenllalgne Wrsentknttukooroin wie bpiseessileiwe Baeanesutdbgtstde oder Wsgmepnpanusezrae. ewcehesrrn die Leberiakst arendillgs ehelrbhic.

I hvae terid taht with Egnislh as wlel. Snice the wdros are uulslay soehtrr tahn in Geranm, it sohuld wrok eevn berett. But I can not cnforim taht at all.

Dahadifa ihidifist mihidifir diehiediefiesedefe Kihindifindehedefergeheideifeimsprahadifachehedefe fahadafast liehiediefiebehedefer.

7 Antworten auf „Die richtige Reihenfolge“

  1. Ihr Plädoyer, meine bezaubernde Frau Kinky, findet selbstverständlich ebenso Berücksichtigung, wie Ihre freundliche Bitte, verehrtester Herr Michi. Bedenken Sie aber daß der mystische Zauber dieser Worte für immer verfliegen wird, wenn Sie die Übersetzung gelesen haben. Überlegen Sie es sich also gut, ehe Sie weiterlesen.

    Sie haben es sich also nun überlegt und wollen wirklich die Auflösung sehen? Also bitte: Bundestagsdebatte und Wasserpumpenzange sind es. Keine besonders tollen Wörter also. Aber ich hatte Sie ja gewarnt.

    Und Sie, mein lieber Herr Michael, wollen mich wohl an der Nase herumführen. Ein Wort mit vorne w und hinten t und völlig ohne Vokale. Wo gibt’s denn sowas?

  2. Mein lieber Herr Passenger, das ist ja wirklich ganz rührend & herzerwärmend, was Sie da für schöne Worte ausgewählt haben, um uns glücklich zu machen. So eine Ehre, also nein.

    Ich glaube ja, dass der Herr Michael das Wort „Wirkstoff“ schreiben wollte, seine Tastatur aber Mangelerscheinungen aufweist. Der Grinsekopf dahinter zeigt ja schon ein etwas schiefes Grinsen, der hat bestimmt zuviel davon genascht!

  3. ja, die reihenfolge. somit auch erst schiessen dann, wenn möglich, fragen stellen. wenn der er- bzw. angeschossene mit dem blut gurgelt und seine antworten etwa so klingeln wie ihr text, nun ja, zumindest haben wir jetzt geübt, aus dem unsinnigen den richtigen sinn zu entnehmen.

    jodeleideedo

  4. Es wäre mir selbstverständlich eine große Ehre und eine besondere Freude, Sie, meine teuerste Frau Kinky, glücklich gemacht zu haben. Insgeheim befürchte ich allerdings, daß weder die Bundestagsdebatte, noch die Wasserpumpenzange jemandem wirklich zu besonderer Verzückung gereichen konnten.

    Wenn der Erschossene (womöglich zweimal) klingelt, mein bester Herr von Kryptik, hat der Schütze vermutlich sein Ziel verfehlt. Immerhin scheint die kleine Blödelei Freude zu verbreiten.

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.