Spiegelschreiber wissen mehr über das Internet

Einerseits behauptet ein qualitätsjournalistischer Tatsachenartikel auf bedrucktem Papier aus bestem Verlagshaus, „Es gibt … Snuffvideos zuhauf …“ 1)Spiegel (Offline), Heft 33/2009, S. 68 ff.

Dem entgegen unterstellt eine kostenlos erhältliche Mitmachseite im Internet von Autoren zweifelhafter Provinienz glatt das Gegenteil:  „Bis heute ist kein einziger eindeutig echter Snuff-Film bekannt“ 2)Deutschsprachige Wikipedia zum Begriff „Snuff-Film.

Raten Sie mal, wer dazu drei Quellen nennt, von denen zwei eindeutig Snuff als Marketingerfindung von Filmemachern beschreiben.

   [ + ]

1. Spiegel (Offline), Heft 33/2009, S. 68 ff
2. Deutschsprachige Wikipedia zum Begriff „Snuff-Film

2 Antworten auf „Spiegelschreiber wissen mehr über das Internet“

  1. der spiegel scheint mir zu der pressenstelle des familie-, senioren-, frauen- und jugendamtes avenciert zu sein. bzw. der von ihnen besprochene artikel sieht sehr verdächtig nach einer depesche aus dem oben genannten amt aus. doch viel mehr denke ich, dass frau von der leyens fähigkeiten und potential mit ihrer amtlichen tätigkeit und der betreuung der sieben kinder nicht ausgelastet sind, sodass sie nun auch, unter einem pseudonym natürlich, für diesen unterhaltungsmagazin tätig geworden ist.
    warrum auch nicht? neulich erschien ein artikel der ehemaligen gesundheitsministerin in der gedruckten ausgabe der sz, zum thema affären. darin befand sich die begriffserklärung, brav abgetippt aus dem politischen idiotikon.

  2. Das ist nur ein winziger Auszug aus der Titelgeschichte, bester Herr Kubelick. Das ist diese spezielle Textsorte „Titelgeschichte“ des „Spiegel“ in der ein fünfköpfiges Autorenteam hunderte vermeintlicher Faktenschnipsel sammelt und lose mit Füllwörtern zu Fließtext verbindet.

    Sie werden das selbst in Augenschein nehmen können, sobald die Zweitverwertung bei „Spiegel-Online“ beginnt. Ab Montag, nehme ich an. Dort: „Spiegel Wissen„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.