Gewinner unserer Gesellschaft

Die Causa Torsten R. ist bislang völlig unbemerkt an mir vorbeigegangen. Ich bin ein Freund skurriler Geschichten. Deswegen habe ich die Beiträge die auf seiner „Abschussliste“ aufgeführt sind gelesen, auf die ich durch Herrn Telegehirn aufmerksam wurde. Die Geschichte von Torsten R. ist ausgesprochen skurril. Torsten R. unternimmt einiges, um Aufmerksamkeit zu erregen. Das beginnt damit, daß er Mann sich auf der von ihm betriebenen Internetadresse www.xxxichsuchedichx.de als Mann für gewisse Stunden präsentiert.


Torsten R. (Abbildung ähnlich)

Der Berichterstattung auf XSBlog2.0beta zufolge, versuchte Torsten R. offenbar mehrfach, erotische Kontakte zu Mädchen zu knüpfen, die im AOL-Chat ein Alter von 13 bis 15 Jahren angaben. Zudem soll er versucht haben, geplatzte Treffen nachträglich zu erpressen, indem er die Chat-Protokolle1 auf seiner Internetseite veröffentlichte und deren Löschung an ein persönliches Treffen knüpfte. Torsten R. hat auf seiner Website eine Gegendarstellung zu diesen Vorwürfen veröffentlicht.

Besonderes Aufsehen erregte Torsten R. allerdings durch die Ankündigung zahlreicher Strafanzeigen gegen verschiedene Blogger, die entweder nicht erfolgten zumindest aber ohne Ergebnis blieben. Zudem hat er eine Zivilklage gegen den Betreiber des Blogs My big mouth angestrengt, die in einem Vergleich endete und droht nun mit vielen weiteren, für die er ankündigt, sich durch die Kanzlei Lenßen & Partner vertreten zu lassen, die ausweislich ihres Web-Auftritts auf Familien-, Erb- und Strafrecht spezialisiert ist. Offenbar erfreut sich die Kanzlei besonderer Bekanntheit durch eine Fersehsendung, die ihren Namen trägt.

1 Die Protokolle liegen uns vor.

20 Antworten auf „Gewinner unserer Gesellschaft“

  1. Offensichtlich versucht dieser [auf Anraten der 1&1 Internet AG gelöscht] Mensch alles, um Aufmerksamkeit zu erregen, weil Ihm Zuneigung fehlt.
    das ist kein argument!

    einsicht, reflektion, selbsterkenntnis und geistestiefe ist einer der wege um zufriedenheit zu erlangen. angst, unsicherheit, furcht, zweifel machen einen menschen spröde, bröckelig, flasch, gefährlich.

    wie traurig.
    konfubilick

  2. Wenn Torsten hierauf aufmerksam wird, dann schickt er Dir den DomainenJustizbus vorbei.
    _ //(_o_|_o_|_o_|_o_|_o|_o_|_o__
    | __ Domainenjustitzbus____ ]
    __{ O }________________{ O } ]~~~~
    Diese lustige Konstruktion hinterlies der Rufjunge bei Marcel von mein.parteibuch.de.

    Alle, ausser Torsten selber, wissen das er dringend ärztliche Hilfe braucht. Das mit Lenßen&Partner ist der neueste Amoklauf des Bellboys. Man fasst es nicht, daß jemand solche Probleme hat zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Torsten steht für die geistige Verslumung Deutschlands. Da kommt noch einiges auf die Welt zu.

    btw: es nicht notwendig „Herr“ Telegehirn zu schreiben. Telegehirn reicht vollständig.

  3. Ist die Seite von L&P eigentlich so, wie sie ist, rechtlich in Ordnung? Das Impressum kann nur lesen, wer das Flash-Plug-In installiert hat. Für den Opera z.B. habe ich das nicht gemacht, da würde ich also nur eine schwarze Seite sehen.
    Und wo wir gerade bei lustigen Bildchen sind:
    . . …………_. ,-´„;
    . . . . . . . . . .,`. . .`—–´..
    . . . . . . . . . .,. . . . . .~ .`- .
    . . . . . . . . . ,´. . . . . . . .o. .o__
    . . . . . . . . _|. . . . . . . . . . . . (#)
    . . . . . . . _. ´`~-.. . . . . . . . . .,´
    . . . . . . .,. .,.-~-.´ -.,. . . ..´–~`
    . . . . . . /. ./. . . . .}. .` -..,/
    . . . . . /. ,´___. . :/. . . . . .
    . . . . /´`-.|. . . `´-..´…….. . .
    . . . ;. . . . . . . . . . . . .)-…..|
    . . .|. . . . .´ —……..-´. . . ,´
    . . .´,. . ,……. . . . . . . . . .,´
    . . . .´ ,/. . . . `,. . . . . . . ,´
    . . . . .. . . . . .. . . .,.- ´
    . . . . . ´,. . . . . ´,-~´`. ;. . . . . ..,=======,
    . . . . . .|. . . . . ;. . . /__. . . . . . ………. . . /
    . . . . . /. . . . . /__. . . . .). . . . . . . ….. . . /
    . . . . . ´-.. . . . . . .)—-~´. . .. . .______/
    . . . . . . .´ – …….-`

    .. .. , ’. . .. ’~,. . . . . . . . . . . . . ,,,,_
    .. .. /. . . . . . ’’~-,,_. . . . . . .. ,-’. . . . ’-,~~-,
    .. .. |. . . . . . . . . . ¯’~-,. . .. ,’. . /. . . . ’,. . . ’-,
    .. .. ’,. . .. ˜ ˜. . . .. ’-,. . |.. /. . . . . . . . . ,’
    .. . .. ’~-,. . . . . . . . . . . . .. |. |. . . . . . . . . /
    .. . . . . . ¯’’’’~~~~~~~’. . . |,,, . . . . . . .. /
    .. . . . . . . . . . . . . . ’-,. . ’. ~ ~’ ’-,. . . . .. /
    .. . . . . . . . . . . . . .. /’. . .. OO. . ’ ~–~~’
    .. . . . . . . . . . . . .. ,-’-. . ,-~¯¯~-,. . . . .. ’-,
    .. . . . . . . . . . . . ,-’. . . .. ’~-,,,-~’. . . . . . . ’,
    .. . . . . . . . . . .. /. . . . . . . . . . .. ,_,-. . .. /
    .. . . . . . . . . . .. ’,. . . .. ,_;’. .. |. . . /. . .. ,’
    .. . . . . . . . . . . .. ’-,. . . .. ’’’~-~“~~“.. ,~’
    .. . . . . . . . . . . . . .. ’~–,,_. . ’~~’. ,- ’
    .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . |’’. . . ~’,-,
    .. . . . . . . . . . . . . . . . . .. /. .. ,. . .. ’~-

    Und jetzt gehe ich erstmal ins Vomitarium!

  4. Mein bester Herr Telegehirn, es mag Ihnen nicht notwenig, vielleicht unverständlich, wenn nicht sogar unsinnig erscheinen. Dennoch entspricht es den Gepflogenheiten unseres bescheidenen Periodikums, stets die Höflichkeitsform anzuwenden. Wenn Sie zu duzen wünschen, wird das aber niemand gegen Sie halten. Das „Sie“ und „Herr“ ist kein Vorbehalt, sondern ein Stilmittel (wir haben ja alle unsere Neurosen).

    Eine Heimsuchung durch Torsten R. erwarte ich eher nicht. Der arme Kerl hat mit den anstehenden Klagen genug zu tun und ich war in meinen Ausführungen überaus moderat.

    Mit der geistigen „Verslumung“ haben Sie gewiß einen wunden Punkt unserer Bildungspolitik getroffen. Allerdings zählt Torsten R. offenbar brereits 34 Lenze und ist in der SBZ aufgewachsen, wo das Bildungswesen sicher stark ideoligisch beeinflusst, aber keineswegs unterdurchschnittlich war.

    Das Bildungsdebakel hat sich erst nach der Wende manifestiert und kam gewiß nicht aus dem Osten.

  5. fehlende bildung endet ja nun nicht zwangsläufig in so was. und ich glaube auch nicht, dass diese CTs der welt neu sind. sie haben halt nun einfach nur eine plattform auf der sie sich publikumswirksam austoben können. so leute gab es schon immer.

  6. Ich staune Bauklotzpaläste, hat sich mir das gesamte Brimborium ja komplett entzogen. Eine erstaunliche Geschichte, die irgendwo zwischen dezentem Mitgefühl für den eher hilflos agitierenden Callboy und gleichzeitigem Entsetzen über Verhalten, Äußerungen und Weltsicht des Verwöhnaroma-Herren.

  7. Ohne Flash kein Impressum, Herr Zaf? Das ist bestimmt nicht in Ordnung. Ein Wunder, daß die noch keiner Abgemahnt hat. Vomitarium? Kommentieren Sie denn aus einem Aphitheatier?

    Stimmt, verehrter Herr Viktorhaase, neu ist das sicher nicht, aber erschreckend, wenn man es so mitlesen kann. Da geht es mir wie Ihnen, bester Herr Ole. Ich schwanke zwischen Mitleid und Amüsement

  8. Nein, nur aus dem Hauptquartier der Zenzizenzizenzic Armee Fraktion, Herr Fellow Passenger.
    Aber für besonders schwere Internetfälle (und dieser Rufjunge ist ganz sicher so einer…diese komischen Bilder, die ich an anderer Stelle im Internet fand, aber auch), schafft so ein Vomitarium die entsprechende Erleichterung.

  9. In der Tat sehr löblich von unserem unbkannten Gast, Herr Torsten. Immerhin wäre Ihr höchst erstaunlicher Schriftsatz angesichts der extravaganten Schreibweise sonst womöglich im Verborgenen geblieben. Wir empfehlen schon jetzt: „Don’t look back in Fellowpass-anger“.

  10. Hallo an alle LuP fans. Ich habe mal ne ausgedachte Story geschrieben, wurde mich freuen wenn ihr sie liest und bewertet. Geht auf http://www.Lenßen&Partner.de dan auf Film/Serie und danach auf Lenßen&Partner. Geht dan auf Forum, und dan auf :“SCHREIB DEINE STORY“ und such die Geschichte „Sandra in Todesgefahr“.

  11. Schon merkwürdig das die meisten seiner seiten net mehr gehen *lach* Mal ganz unter uns 😉 welche frau will so nen callboy?! *fg* …. Ich habe damals ein paar protokolle von seiner seite gespeichert wo er einfach nr reingesetzt hat ohne erlaubnis aber er wollte mir weis machen das er dies dürfe und er hätte mir dies auch gezeigt wenn net da ausgerechnet sein scanner kaputt gewesen wäre *lach* Nun ja, man gut das ich sein bild und sein gesang von damals aufgehoben habe was er mir zugeschickt hat. Ich war auch schon auf seine „homepage“ drauf weil ich ihn ja angeblich verarscht habe und net mit ihm getroffen habe.

  12. er hat mir mal was zugeschickt wo er was gesungen hat. Auf wunsch kann ich es ihnen gerne zusenden…. ist zwar schon 4 jahre alt aber das macht ja nichts…. nur hoffe ich das Sie darauf hin keine Ohrenschmerzen haben oder sonstiges *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.